letzte Seite Chronik der Schützengilde Veitsberg e. V. Wünschendorf / Elster
in Thüringen ©1992-2018






Wappen der SG Veitsberg.e.V. Banner  der SG Veitsberg e. V. - Böllertruppe -



Erinnerungen zur Geschichte der SG Veitsberg e. V. Wünschendorf
(zusammengefasst & niedergeschrieben v. Stephan Apel mit anfänglicher Unterstützung von Christine Scholz)

Am Anfang war da eine Idee...

*** 23.Februar 1992 ***

...von 6 Männern und 1 Frau
+ Wir gründen einen Schützenverein +
hieß es, gemacht haben Sie es tatsächlich offiziell am

*** 16. März 1992 ***

in der Gaststätte "Klub der Sportler" in Veitsberg. Daher auch der Name

Schützengilde Veitsberg

Dietmar Berger (seiner Zeit Präsident des Thüringer Schützenbundes)
Wolfgang Fenzel (seiner Zeit Inhaber des "Gasthaus zur Holzbrücke")
Micha Moser
Frank Schmidtmeier
Rudolf Schmidtmeier
Christine Scholz (Unsere Schriftführerin)
Hans Pinther (Unser Vorsitzender)

Wir waren die Gründungsmitglieder.

22 Mitglieder waren es dann schon zur ofiziellen Gründung der SG Veitsberg e. V.
Ich kann mich genau erinnern, als Dietmar Berger zu einer der ersten Versammlungen
seinen Revolver mitbrachte, den wir respektvoll & ehrfürchtig betrachteten.
Diesen bekam unser Wolfgang Fenzel, der Erste im Verein und zugleich
1. Vorsitzende im Besitz einer Waffe. Die Ereignisse überschlugen sich,
jetzt waren wir Schützen da, aber eben ohne Waffen, waren wie Reiter ohne Pferde.
So geschah es, unter der fachkundigen Leitung am

*** 11. Juli 1992 ***

ein Sachkundlehrgang für die Waffenbesitzkarte (WBK) durchgeführt wurde.
Diesen haben von mittlerweile 53 Mitgliedern 44 erfolgreich absolviert.
Im gleichen Jahr wurde eine Vereinsfahne von der Firma Fischer in Triebes erstellt.


*** 13. Juli 1992 ***

Am 13.07.1993 wurde der Verein als ordentliches Mitglied im Thüringer Schützenbund aufgenommen.

Zeitungsausschnitt OTZ

*** 6. Mai 1993 ***

An diesem Tag wurde Volker Geiß als neuer Vorsitzender unseres Vereins gewählt.

*** 9.Oktober 1993 ***

Durch die hohe Ehre des Superindententen Hinz aus Weida konnte die Fahnenweihe am 9. Oktober 1993
im Kloster Mildenfurth in Verbindung eines Schützenfestes durchgeführt werden.
Für die damalige Zeit ein super Umzug und anschließendem Festbankett in den Räumen
der "Elsterperle" war ein krönender Abschluß. Neben vielen Vereinen aus Wünschendorf
nahmen auch befreundete Vereine an diesem ehrwürdigen Fest teil.
Vertreten waren ebenso die Bürgermeisterin von Wünschendorf und der Landrat

Festprogramm im Wünschendorfer Anzeiger zur Fahnenweihe der SG Veitsberg e. V.

Erwähnt sei hierbei, das wir der 1. Schützenverein im Kreisgebiet waren,
der eine Fahnenweihe durchgeführt hat.

1. Vereinsgruppenfoto vor der Elsterperle 2. Vereinsgruppenfoto im großen Saal der Elsterperle

Die ersten Vereinsgruppenfoto's vor und in dem Gasthof zur Elsterperle 1993



Ebenso die Ersten waren wir,
die eine Böllermannschaft welche unter der anfänglichen Leitung von Günther Eitner stand,
aufgestellt haben. Am Anfang mit 5 Böllerschützen.
Zunächst wurde mit Böllergewehren geschossen. Lehrgänge
wie *Schwarzpulver*, *Wiederladen*, *Schießsportleiter*, *Fachübungsleiter*,
und *Böllerlehrgang* wurden von unseren Mitgliedern besucht. Im Jahre 1994
machte unser Sportsfreund Jürgen Leopold den Vorschlag eine kleine Kanone zu kaufen.
Andreas Kohl & Lutz Mehlhorn waren gegen eine kleine - wenn dann eine große -
Böllerkanone . Und dies hat sich als richtige Entscheidung erwiesen.
Bemerkenswert sei hier erwähnt, das viele Mitglieder bereit waren,
den beträchtlichen Preis vorzufinanzieren, um das Budget des Vereins nicht zu stark
zu belasten. Besonders erwähnt seien nochmals die Sportsfreunde Andreas Kohl
der auch die Lavette für das Kanonenrohr geschaffen hat, Lutz Mehlhorn der mit seiner
fachlichen Kompotenz in Sachen Schußwaffen, Munition und dergleichen für den Verein
eine große Stütze ist. Im Jahre 1994 wurde eine angemeldete Böllertruppe unter der Leitung
des Schützenbruders Jürgen Leopold gegründet. Nun wurden auch
Hand & Schaftböller integriert.

Zeitungsausschnitt OTZ v. 02.02.1996

*** 8. März 1996 ***

Am 08.03.1996 erfolgte eine Neuwahl des Vorsitzenden, da Volker Geiß dieses Amt
nicht mehr wahrnehmen konnte.

Nicht zu vergessen unsere weiblichen Schützen. Nicht immer ist es Brauchtum gewesen,
daß Frauen in den Vereinen gewünscht waren. Bei uns natürlich herzlich willkommen.
Ohne unsere Mädels geht es oftmals nicht, sind sie doch allzuoft unsere "Heinzelmännchen".
Nach 5 Jahren waren wir immerhin schon 41 Männer und 6 Frauen im Verein.
Am 19.04.1997 feierten wir unsere 5 Jähries Jubiläum im kleinen Rahmen

*** 27.April 2002 ***

10-jähriges Jubiläum der SG Veitsberg e. V. Wünschendorf
Schützenscheibe Damen anläßlich
10 Jahre SG Veitsberg e. V. Schützenscheibe Herren anläßlich
10 Jahre SG Veitsberg e. V.
Schützenscheiben der SG Veitsberg e. V.Wünschendorf



Am 27. 04.2002 feierten die Schützen gemeinsam mit 13 geladenen Vereinen
das 10 jährige Bestehen der SG Veitsberg e. V. in der "Elsterperle" zu Wünschendorf
im großem Saal. Anwesend waren auch Landrätin Martina Schweinsburg,
Bürgermeisterin C. Leopold, Dietmar Berger als Gründungsmitglied,
der Präsident des Thür. Schützenbundes Herr Ponzag, ehemalige Schützenmitglieder aus Weida
und viele andere. Zunächst wurde kräftig auf dem Wendenplatz geböllert.

+ Goldener Schütze + anl. 10 Jahre SG Veitsberg e. V.

Als Erinnerung gab es den "Goldenen Schützen".


Danach gab es Würdigungen und Auszeichnungen, natürlich ein tolles Festessen
mit später sich anschliesendem Büffet und es konnte
zu den Klängen der Kapelle "Team 102" aus Gera herrlich getanzt werden.
Alles in allem ein schöner und zugleich unvergessener Tag in der Geschichte unseres Vereines.

Büfett zur Jubiläumsfeier Es wurde viel getanzt

So schön haben wir gefeiert zum 10 Jährigen Jubiläum unseres Vereines.

Alle Geschenke und was zur Geschichte Kapelle Team 102 aus Gera
Geschenke von Gastvereinen und was zur Geschichte des SGV +++++++ Kapelle "Team 102" aus Gera mit toller Musik



Auch nach unserem Jubiläum widmeten wir uns weiter unseren sportlichen und
traditionellen Aufgaben. Jeden ersten Freitag im Monat findet regelmäßig
ein Treffen der Mitglieder im neuen Vereinslokal "Gasthaus zum Klosterhof"
statt zum Austausch, Termine abstecken, ggfs. Schulung in Waffen und Sachkunde,
Vorbereitungsarbeiten für Festlichkeiten, Wettkämpfe etc. In den Monaten
Mai - September nehmen wir aktiv teil an Schützentreffen -u. festen
im weitläufigen Umkreis zu welchen wir eingeladen werden.

SG Veitsberg e. V. beim Umzug

Interessierte und ausgewählte Vereinsmitglieder nehmen an Fachtagungen und
Info-veranstaltungen des DSB, TSB, LSB und anderen fachl.- spez. Sportinstitutionen teil.
Ganzjährig nehmen Vereinsmitglieder am Training im praktischen Schießen
in den Disziplinen KK, GK, KW, LW, usw. in den Schießsportzentren im Raum Gera
und Umgebung aber auch im weiteren regionalen Bereich teil.
Am meisten freut es uns, wenn wir zur Bereicherung von Ortsfestlichkeiten wie,
Frühlings, - Märchenwald, - Brücken, - und Weihnachtsfesten, Straßeneinweihungen etc.
beitragen können. Aktive Teilnahme von Vereinsmitgliedern an gebotenen
Weiterbildungslehrgängen und Qualifizierungen im Schießsport mit Zertifizierung
Schwarzpulverschein, Böllerschein, Wiederladelehrgang, Vorderladelehrgang u. a.
Auch unsere eigene Wettkampfmanschaft entwickelt sich kontinuierlich weiter.
So sind viele Schützen der SG Veitsberg e.V. aktiv an Wettkämpfen, aber
auch an Pokalschießen und anderen Disziplinen mit beteiligt. Wie in jedem Jahr findet unser
vereinsinternes Königschießen statt und zum Abschluß des Jahres ein tolles Weihnachtsfest.

*** 20 Januar 2005 ***

Seit Anfang des Jahres gibt es eine eigene Homepage im Internet,
Hier kann Mann & Frau alles Wichtige und Schöne rund um die
Schützengilde Veitsberg e. V. zu Wünschendorf nachschauen - und lesen.

*** 5 Mai 2006 ***

Nicht alle, aber viele haben sich im Mai für neue Vereinsfotos am Vereinslokal eingefunden.
Und es sind an einem herrlichen Tag tolle Bilder von unserem Vereinsfotografen
Lutz Mehlhorn aufgenommen worden.

Böllermädels der SG VEitsberg e. V. 2006 Böllertruppe der SG Veitsberg e. V. 2006 SG Veitsberg e. V. 2006

*** 2007 ***

Im Sommer ist nach schwerer Krankheit unsere Renate Pinther verstorben.
Sie hat unseren Verein von Anfang an mit viel Liebe aufgebaut, und war seitdem mit Herz und Seele dabei.
Als "Mutter der Kompanie" allzeit beliebt, hat Sie mit Ihrem Engagement unseren Verein
facettenreich belebt und geprägt.

*** 2010 ***

Es waren zwar nicht alle an diesem Tag da, aber wir haben es geschafft am 16. April 2010
mal wieder ein aktuelles Vereinsfoto gemacht.

SG Veitsberg e.V. vom 16.April 2010

Unser Vorsitzender Hans Pinther gibt sein Amt nach 14 Jahren an der Spitze des Vereins ab.
Unser Schützenbruder Roland Rebenack ist ab sofort unser neuer Präsident.
Der Verein und die Böllertruppe sollen neue Impulse erfahren.

Leider ist unser "Bimbo" kurz nach seinem 80. Geburtstag verstorben. Unser Hans war allzeit beliebt,
der Verein wurde nach dem Tod seiner lieben Frau Renate sein 2. zu Hause.
Sein Emgagement, sein nimmer ruhender Einsatz hat uns Schützen geprägt und gestützt,
das Beste beschert was wir je hatten.

*** 2011 ***

In unserm Verein ist es ruhiger geworden, fast schon etwas zu ruhig. Auch der Versuch
eigene Räumlichkeiten und damit eigene Traningsstätten zu erwerben
ist uns auf Grund eines zu hohen Kostendrucks leider nicht möglich geworden.
Neben der Teilnahme an Schützenfesten haben wir im Sommer eine Hochzeit in Weida
mit unseren Böllern zur Freude Vieler mitgestalten können.

*** 23.Juni 2012 ***

Wir feiern unser 20 jähriges Vereinsjubiläum in den "Elstertalstuben" in Wünschendorf.
Bei herrlichsten Wetter haben wir schöne Fotos von unserem Vereinsfotografen
Lutz Mehlhorn schiessen lassen.


Leider waren trotz Einladung kaum Gastvereine anwesend
und auch sonst relativ wenig Vereinsmitglieder present doch dies tat der Sache keinen Abbruch.
Es wurde kräftig geböllert und anschließend bei einem tollem Büfett und guter Musik so richtig schön gefeiert .
Ein großes Dankeschön an unsere Schützinnen Rita Pinther und Karin Haase
die die Räumlichkeiten mit einer Chronik zum Vereinsjubiläum liebevoll ausgeschmückt haben.
Danke auch an das Team der Gaststätte "Elstertalstuben" in Wünschendorf
die uns ein herrliches Büfett gezaubert und uns ausgezeichnet bewirtet haben.

Auch die Presse war zugegen und hat über uns berichtet.

Zeitungsausschnitt der OTZ v.25.06.2012

Zeitungsausschnitt der OTZ v.25.06.2012


*** 15.Juni 2013 ***

Wir feierten seit Langem mal wieder ein Sommerfest in der
Kleingartenanlage "Am Schlüsselberg" in Wünschendorf.
Es wurden Einladungen an Mitglieder, Gastvereine und der Stadt Wünschendorf verschickt,
gekommen sind neben wenigen Mitgliedern leider nicht alle. Von den befreundeten Vereinen
waren Großenstein, Weida, Triptis recht zahlreich gekommen. Am Ende waren wir fast 50 Leute,
die bei herrlichstem warmen Sommerwetter ein tolles Sommerfest gefeiert haben.




Es wurde nach einem kleinem Umtrunk und Begrüßung kräftig geböllert mit allem was es zu bieten gab.
Es war eine herrlich lockere und angenehme Stimmung, welche bis in den späten Abend anhielt.
Besonderen Dank an die Firma HSE-Weida GmbH und deren Menschen die uns finanziell und persönlich
dabei unterstützt haben, eines gelungenes Fest zu gestalten. Ebenso ein Riesen Dankeschön
an die fleißigen Helfer, die tatkräftig im Vorfeld, zur Feier und danach wahre Marathonarbeit
geleistet haben. Insbesonder möchten wir erwähnen, Frau und Herrn Roland Rebenack,
Rita Pinther und Ihr Lebensgefährte, Frau Haase und andere. Unsere Fotograf Lutz Mehlhorn
hat einige Eindrücke fotografisch festgehalten und Stephan Apel diese auf unsere Website veröffentlicht.

*** 4.. September 2014 ***

Mit Ende des Jahres 2013 haben wir die Räumlichkeiten unseres bisherigen Vereinslokales dem
Gasthof "Zum Klosterhof" in Cronschwitz verlassen müssen.
Es war schwierig in der Kürze etwa Neues zu finden. Kurzfristig waren wir in der
Sportgaststätte in Klein Falke, aber dies erwies sich in längerer Hinsicht als nicht haltbar.
So sind wir dann wieder in den Gasthof "Zur Elsterperle" in Wünschendorf/Elster eingezogen.
Hier waren wir seinerzeit der Gründung unseres Vereins oft zu Gast und mit Freude wird
das neue/alte Domizil gern genutzt.

Seit geraumer Zeit krieselt es mächtig im Verein, die Bereitschaft von Mitgliedern aktiv am Vereinleben
teil zu nehmen, bzw. konkret eine Aufgabe zu übernehmen, hatte stark nachgelassen.
Am Ende sind es nur noch ein Handvoll Leute die den Verein halten und stützen, doch dies ist
für einen Schützenverein der aktiv am gesellschaftlichen Leben teilhaben will, nicht tragbar.

Aufgrund dessen wurde am 4. September 2014 eine außerordentliche Sitzung einberufen,

Thema: Auflösung der SG Veitsberg e.V. Wünschendorf

Den Verein auf zu lösen ist nach Abstimmung abgelehnt worden, der Vorstand hat sich bereit erklärt,
unter geänderten Punkten vorläufig den Verein weiter zu führen. Es wurde nach Wegen und Lösungen gesucht.
So wurde die Satzung neu angepasst um als Verein den Erfordernissen entsprechend
flexibler reagieren zu können. Auch wurden unter anderem die Termine zur Vereinszusammenkunft gestrafft
und wieder auf den letzten Freitag im Monat verlegt.
Dies wurde von allen Anwesenden, und dies waren ungewohnt viele, einstimmig beschlossen.

Das Jahr klang aus mit unserer alljährlichen Weihnachtfeier, die dieses Mal in der Elsterperle wieder statt fand.

*** Jahr 2015 ***

Die Bilanz nach der Änderung ...

Erfreulicherweise sind zumindest an den wenigeren Versammlungsterminen in unserem
neuem (ehemaligen) Vereinslokal "Hotelgasthof Elsterperle" in Wünschendorf zahlreich Mitglieder anwesend.

Kritisch betrachtet sind allerdings weder konkret neue noch öftere Aktivitäten seitens
der Mitglieder des Schützenvereines feststellbar. Dies ist alles andere als befriedigend.
Wenige Mitglieder gehen regelmäßig zum Schieß-Traning, aber letztlich ist dies
in der Häufigkeit und sicheren waffenkundlichen Handhabung zu wenig.
Wir sind uns einig, hier muß mehr als sonst getan werden.

Leider ist unser seinerzeit recht aktives Schützenmitglied Ernst Zorn in diesem Jahr verstorben.

Immerhin zu unserem alljährlichen Ausschießen des Schützenkönig sind zahlreichlich
Mitglieder aktiv mit dabei und es ist stets ein schönes Vereinstreffen, welches wir auch in Zukunft
bei behalten werden. Ebendso unsere alljährlichen Weihnachtsfeiern, die recht lustig ablaufen.


*** 1. April 2016 ***

Zur Freude aller waren am ersten Versammlungstag ca. 2/3 der Vereinsmitglieder anwesend. Es wurde,
neben allgemeinen Informationen bekannt gegeben, das seit heute der Sohn von Ernst Zorn, Michael
als neues Mitglied in die Schützengilde aufgenommen wurde. Er möchte die Traditiion seines Vaters fortsetzen.

Dann wurde bereits viel diskutiert im Hinblick auf unser
25 jähriges Jubiläum, welches die Mitglieder mitgestalten sollen und wollen.
Bleibt ab zu warten was an neuen Ideen und Aktivitäten erfolgen wird.


*** 17. September 2016 ***

Wie jedes Jahr seit unserer Vereingründung wurde auch im jahr 2016 der Schützenkönig
der SG Veitsberg ausgeschossen. Unser Vereinsschiessen findet nun neu in Kuhndorf bei Zeitz statt.
Dort haben wir ein wesentlich besseres Umfeld, Platz und einen freundlichen Verein
der uns die Möglichkeiten bietet die wir uns vorgestellt haben.


*** 26. November 2016 ***

Bereits Ende November am Wochenende zum 1. Advent haben wir unsere alljährliche Weihnachtsfeier gemacht,
da im Dezember keiner so richtig Zeit hatte. Gefeiert wurde in der Elsterperle in Wünschendorf.



*** Anfang 2017 ***

Bereits im zeitigem Frühjahr ging es dann los, es wurden eifrig Vorbereitungen getroffen für unser ganz großes Fest.
Es wurden Einladungen versendet, Termine mit Vereinen und Unterstützern zum Schützenfest abgestimmt,
gewerkelt und besonders unsere "Icke" Rita Pinther hat sich mit Unterstützung Ihres Lebensgefährten
Hans Apfel intensiv um alles Notwendige gekümmert und organisiert.

Wesentlich zum Gelingen des Festes waren dem Verein ein große Hilfe unserer Vereinsmitglieder
Isolde & Roger Pinther und von unserem Vereinsmitglied Holger Haase seine Frau Bärbel Haase
als auch eine Freundin von Pinthers eine Frau Seifert.
Ebenso gab es große Unterstützung durch unserem Vereinsvorsitzenden Roland Rebenack, Lutz Mehlhorn
dem Schützen Uwe Pinther der Schützengilde 1853 Königs Wusterhausen / Wildau e.V. und vielen Anderen.

Auch hat unser Vereinsmitglied Stephan Apel eine Bilder - u. Video show für alle
über Beamer im großen Saal der Elsterperle zugänglich gemacht. Hier wurden Erinnerungen
aus 25 Jahren Geschichte der Schützengilde Veitsberg in Wünschendorf und auf allen
Schützenfesten und sonstigen Aktivitäten gezeigt.

Selbst ehemalige Mitglieder haben sich an uns erinnert so unsere "Leopold's"

Brief zur 25 Jahrfeier von Leo & Christel

Auch war die Presse im Vorfeld und bei der Feier mit anwesend, jedoch Material von Ihnen haben wir
bis dato nicht gesehen :-(

Sehr wichtig und nicht zu vergessen, sind all die fleißigen Spenden zur Unterstützung der Schützengilde Veitsberg.
Dafür ein besonderes herzliches Dankeschön all den edlen Spendern!



*** 20. Mai 2017 ***

Es ist soweit...

"Schützengilde Veitsberg Wünschendorf e.V."
feiert Ihr 25 jähriges Bestehen !



Am Freitag davor waren noch große Unwetter mit viel Regen, aber am Samstag zur "Feier des Tages"
hat das Wetter sich wieder von seiner besten Seite gezeigt. Angenehme Temperaturen, Sonne und trocken. Dies hat natürlich auch viele Besucher aus der näheren Umgebung angelockt.
Begonnen haben wir mit einem Schützenumzug vom Wendenplatz beginnend durch Wünschendorf der von
zahlreichen Schaulustigen begleitet wurde. So sind mit dabei gewesen:

"Schützengesellschaft Weida 1994 trad.1580 e.V.", Gäste aus Weida,
"Schützenverein Großenstein e.V.", Gäste aus Großenstein,
"Priviligierte Schützengesellschaft Langenberg e.V.", Gäste aus Gera-Lsngenberg,
"Schützengilde KW-Wildau 1853 e.V.", Gäste aus Berlin Königswusterhausen
"Feuerwehr aus Wünschendorf" die uns mit Ihren Fahrzeugen durch den öffentlichen Verkehr den Weg sicherte,
"ThSV Wünschendorf", der Sportverein aus Wünschendorf mit vielen Mitgliedern,
"Musikverein Tautenhain e.V.", die unseren Marsch und Böllerschiessen herrlich musikalisch umrahmt hat.


Unsere Marsch endetet auf dem Mühlenplatz in Wünschendorf.
Dort machte die Kapelle aus Tautenhain weiter richtig Stimmung und es wurde mehrmals zur Freude aller
kräftig geböllert. Hier beteiligten sich auch Schützen von befreundeten Vereinen.

Auch konnte hier jeder bei Roster, Brätel und Getränk seinen Appetit stillen.
Ein besonderes Dankeschön allen fleißigen Helfern beim Rostern sowie der Organisstion des Ganzem!

Danach zog sich die Schützengilde und befreundet Vereine, geladene Gäste in den großen Vereinssaal
der Elsterperle in Wünschendorf zurück. Hier wurden neben zahlreichen Dokumentationen zur Schützengilde,
der Bilder und Videoshow und bei guter Musik weiter gefeiert. So gab es für alle Speisen & Getränke frei
welche vom Verein bezahlt wurden. Auch wurden zahlreiche Ehrungen und Dankesagungen durch geführt.
Bis spät in den Abend hinein wurde viel gelacht, erzählt, Erinnerungen ausgetauscht und getanzt.

Es wurden zahlreiche Fotos vom Festumzug, beim Fest und vom Böllern
auf dem Mühlenplatz , zur Feier in der Elsterperle


als auch Video's vom Schützenfest
gemacht und können jeweils unter den Links angesehen werden.



Hier das einzigste Foto der Pressevertreter welches uns über die TLZ zur Verfügung steht.



Ich bitte um Nachsicht wenn bei der Auswahl aus über 1100 Dateien ich nicht
jedes Foto / Video in der Galerie berücksichtigt habe.
Wer an Bilder oder Videomaterial Interesse hat, melde sich bitte über die Emailadresse des Vereins.
sgveitsberg@gmx.de
sgveitsberg@gmx.de





*** 16. September 2017 ***

Es ist mal wieder soweit... Unser alljährliches Vereinsschiessen findet wieder in Kuhndorf statt.
Zur Freude aller waren zahlreich Mitglieder erschienen und es wurde um den besten Schützen
und die beste Schützin gekämpft.


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wie gehabt werden wir auch weiter präsent auf Veranstaltungen in nah und fern sein.

Und es geht weiter ...

Diese Seite wird in größeren Abständen weiter aktualisiert
16.12.2017(sta23)
Hier gehts nach oben

[nach oben]